Laufen aus Leidenschaft | Home arrow Laufberichte arrow Kevelaer Marathon 2010

Sportler Online Shop

amsport-logo.jpg

Twitter verfolgen Sie uns!

twitter2.gif

Empfehlung LaVita Sport

LaVita Flasche_NEU_web.jpg
Kevelaer Marathon 2010 Print E-mail
There are no translations available

kevelaer015.jpg

10.01.2010 Kevelaer Marathon 2010 

Kevelaer Marathon – Teilnehmer strotzen Sturm Daisy 

Autor: Thomas Wenning
Bilder: Thomas Wenning 

 

 
Zur achten Auflage des Kevelaer Marathons hatten sich 400 Teilnehmer angemeldet. Bereits acht Wochen nach Anmeldebeginn, war das Teilnehmerlimit erreicht worden. Zur Traditionsveranstaltung an der Jugendherberge Kevelaer in der Schravelener Heide mussten die Veranstalter bereits am frühen Morgen die Strecke präparieren. Auf dem Rundkurs von 6 Kilometern wurde Granulat verteilt, damit es nicht zu einer Rutschpartie kam. Sturm Daisy hatte am Tage zuvor eine weiße Schneeschicht auf die Laufstrecke gelegt.

 
Kevelaer_0062.JPG
Bildergalerie mit über 1000 Fotos vom Laufevent - hier klicken

Von den 400 gemeldeten Läufern traten nur 270 Sportler an, da wohl einige aufgrund der gestrigen Wetterbedingungen auf einen Start verzichteten. Nach dem Startschuss durch den Marathonorganisator Peter Wasser setzte sich das Läuferfeld bei Temperaturen um die minus 2 Grad in Bewegung. Bei teilweise leichtem Schneefall, herrschten aber gute Laufbedingungen, die alle Teilnehmer lobend erwähnten.
 

Kevelaer_0310.JPG
Bildergalerie mit über 1000 Fotos vom Laufevent - hier klicken

Den Marathongesamtsieg konnte sich Vorjahressieger Michael Kaiser aus Bocholt vom Team belalaSola sichern. Er überquerte die Ziellinie als erster nach 2:57:49 Stunden, gefolgt von Falk Linke vom TLV Rangsdorf in 3:01:05 Stunden und den für den Athletik Waldniel startenden Gerd Kehrbusch, der 3:01:47 Stunden benötigte.

Kevelaer_0391.JPG
Bildergalerie mit über 1000 Fotos vom Laufevent - hier klicken

In der Damenwertung fiel die Entscheidung erst auf den letzten 200 Metern, Kirstin Sonnenschein vom Marathon Dinslaken gewann in 3:29:57 Stunden knapp vor Sybille Möllensiep, die 3:30:09 Stunden benötigte. Den letzten Platz auf dem Podium sicherte sich Gertrud-Raifa Geltner hinter ihrer Vereinskameradin vom SUS Schalke in 3:35:32 Stunden. In der Mannschaftswertung konnte sich das Team belalaSola mit Michael Kaiser, Michael Engbers und Guido Klump die begehrte Trophäe holen, sie benötigten in Addition 9:27:17 Stunden. 

 
Weitere Infos:

Webseite Veranstalter