Leipzier Wasserfestlauf 152km

Das Läufer-Duo unterstützt mit einem Spendenlauf am Samstag, dem 16. August sowie am Sonntag, dem 17. August das 8. Leipziger Wasserfest. An beiden Tagen werden Sie insgesamt 152 km entlang der verschiedenen Stationen des Leipziger Wasserfestes zurücklegen. Die Strecke steht dabei für 152 Jahre Karl-Heine-Kanal, also die Zeitspanne vom ersten Spatenstich 1856 bis heute, hin zum lang ersehnten Durchstich des Kanals in das Lindenauer Hafenbecken ab 2009.

 

Mit dem Bau der Wasserstraße wurde 1856 auf Initiative des Leipziger Rechtsanwalts und Industriepioniers Dr. Karl Heine (1819-1888) begonnen. Der Kanal wurde als erster Teil eines projektierten Schifffahrt-Kanals von der Weißen Elster bis zur Saale angelegt; Baustart war in Plagwitz an der Weißen Elster. Das ursprüngliche Anliegen Karl Heines, den aufstrebenden Wirtschaftsstandort Leipzig über einen Kanal mit dem deutschen Binnenwasserstraßennetz zu verbinden, konnte aufgrund historischer Umstände, Finanzierungsproblemen und anderen Widrigkeiten bis heute nicht verwirklicht werden. Der Durchstich des Karl-Heine-Kanals in das Lindenauer Hafenbecken ist für die Wasserstadt Leipzig nach wie vor eine große Etappe und deshalb Anliegen des Leipziger Wasserfestes und des Vereins Wasser-Stadt-Leipzig e.V. Im nächsten Jahr soll nun endlich mit dem Bau des noch fehlenden, 620 m langen Teilstücks begonnen werden, das den Karl-Heine-Kanal an den Lindenauer Hafen anbindet.

 

Als der Bocholter Thomas Wenning und seine Lauf- und Lebenspartnerin Claudia Weber aus Waltrop, vom Leipziger Wasserfest und dessen Vision hörten, überlegten sie nicht lange und boten den Organisatoren ihre Unterstützung an. Wir finden das Engagement der Leipziger und der Macher des Wasserfestes ganz toll, ihren Traum von der Wasserstadt über einen so langen Zeitraum so hartnäckig zu verfolgen. Und da lag es für uns nahe, für beziehungsweise zum Wasserfest zu laufen' Hinzu kommt, dass beide zwar bisher in sämtlichen Teilen der Erde, so beispielsweise kürzlich auf dem Kilimanjaro liefen, im Osten Deutschlands aber bisher wenig unterwegs waren. Wir hoffen, beim Laufen von der Stimmung zum Wasserfest profitieren zu können und auf die Spendenbereitschaft zahlreicher Besucher' Thomas Wenning und Claudia Weber sammeln bei ihren Läufen traditionell Spenden für einen guten Zweck. Die Einnahmen des Wasserfest-Laufes kommen Investitionen für behindertengerechte Zugänge zu den Leipziger Wasserstraßen, welche in Kooperation des Leipziger Behindertenverbandes mit dem Wasser-Stadt-Leipzig e.V. projektiert werden, zugute.

 

Die beiden Laufhelden des Jahres 2008 (Runners World) starten am Samstag, dem 16. August zeitgleich mit der Bootsparade, die um 11 Uhr das Wasserfest eröffnet, am Stadtteilpark Plagwitz. Die Strecke geht am Samstag über 93 km weiter zum Lindenauer Hafen mit einem Abstecher zur Honda-Schmidt-Wasserolympiade zum Cospudener See (Drachenbootrennen), zum Bootshaus Klingerweg (Gladiatorenpaddeln) und endet schließlich am Lindenauer Hafen, wo die beiden pünktlich zur Wernesgrüner Hafenparty einlaufen werden. Am Sonntag starten die Extremläufer um 11 Uhr zum Entenrennen am Elsterwehr, passieren den Kanupark am Markkleeberger See, das Bootshaus Klingerweg und treffen schließlich nach 59 Tageskilometern am Nachmittag zum großen Flugtag am Lindenauer Hafen ein.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Wenning